Zum Content springen

Sanierung Foyer und Theatercafé

12.10.2021 • Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin
Das Foyer, der Kassenbereich sowie das Theatercafé des Mecklenburgischen Staatstheaters wurden im Bauunterhalt aufwendig saniert. Verantwortlich dafür war das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt Schwerin.
Im Windfang, der Kassenhalle sowie im Café des Mecklenburgischen Staatstheaters starteten 2020 die Maßnahmen im Rahmen des Bauunterhalts mit einer Sanierung der Risse an den Wänden und im Deckengewölbe.
Die erforderliche Sanierung zeigte sich jedoch noch aufwändiger als vorher ersichtlich, sodass im Nachgang eine Wiederherstellung der detailreichen Wand- und Deckenbemalung notwendig wurde. Da der vorherrschende mintgrüne Anstrich im Foyer nicht der denkmalpflegerischen Zielstellung entsprach, wurde die Chance genutzt, zusammen mit dem Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege in einer intensiven Abstimmung zur Farbgestaltung - mit zahlreichen Musteranstrichen - eine dem Denkmal gebührende neue Farbgebung zu definieren.
Im Ergebnis zeigt sich das neue alte Foyer nun in einem dunklen Grauton mit einem farblichen Einschlag von Flieder. Den Plinten, den Zierleisten sowie dem Treppengeländer wurden mit Blattgold eine neue Strahlkraft verliehen.
Somit konnte mit dem lang ersehnten Wiederbeginn der Spielzeit am 25. September 2021 auch ein neues Entreé für die nächste Theatergeneration geschaffen werden.

Standort Staatstheater Schwerin

Weitere Bauprojekte des SBL Schwerin / Landesbau